Opti Blog

Schnuppersegeln 2021

Einmal Schnuppersegeln unter Anleitung

Wie funktioniert das mit dem Steuern, wofür ist diese Leine und wozu muss ich meine Füße unter diesen Gurt stecken? Es waren eine Reihe von Fragen, die nicht von ungefähr kamen, schließlich wollte jeder der insgesamt zehn Kids, überwiegend Mädchen, an einem der drei Veranstaltungstage einmal in einem Opti oder 420er sitzen und die Segel bedienen oder mit der Pinne steuern. Geschah zunächst eine Einweisung in die Besonderheiten und Umgang mit den Booten sowie etwas Theorie an Land, sollte die Umsetzung in die Praxis möglichst zügig folgen. Von Vorteil war dabei, dass einige der zehn Kinder schon etwas Segelerfahrung mitbrachten und nicht jede Kleinigkeit von Grund auf erklärt werden musste. Dass beim OPTI das Schwert nicht nur zum Segeln gebraucht wird, sondern auch die Schaukelei dämpft, nahm schnell auch den Unbedarften die Angst, mit dem Boot umzukippen. Wurde zunächst mit dem OPTI im Dreierteam durch den Hafen gepaddelt, sorgte das anschließende Schleppen mit dem Motorboot für viel Spaß und Begeisterung. Kräftiger und böiger Wind ließ das Erlebnis für diejenigen, die auf dem 420er mitfuhren, ein Erlebnis der besonderen Art werden, denn kentern, wenn auch nicht beabsichtigt, war zumindest für einen Teilnehmer inklusive.

Recht kurzfristig und spontan wurde die dreitägige Wochenendaktion ins Leben gerufen, die von unseren Jugendtrainern und regattaaktiven Jollenseglern tatkräftig unterstützt wurde. Ausgebremst durch Corona, war nur wenige Wochen zuvor an eine Aktion wie diese nicht zu denken. Ganz bewusst erfolgte die Veranstaltung nicht zu Ferienzeiten, denn Ziel war nicht Ferienkinder zu bespaßen, sondern ortsansässigen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, den Segelsport ganz zwanglos zu testen und im Zweifelsfall dabei zu bleiben. Möglichkeiten dazu bietet der SCE genügend, immerhin gibt es eine ganze Reihe von Optimisten, 420er, einen Segelkutter ein Folkeboot und nicht zuletzt ein gut ausgerüstetes Waarship, die letzteren beiden auch mit Übernachtungsmöglichkeiten, die der Jugendabteilung zur Verfügung stehen. Aus organisatorischer Sicht konnte die Veranstaltung als Erfolg verbucht werden, die auf jeden Fall wiederholt werden wird.

Termine dazu gibt es rechtzeitig auf der Internetseite der SCE-Jugendabteilung.

 

Ostertrainingslager 2019

Wenn es ums Segeln geht, sind unsere Jüngsten kaum noch zu halten. So auch die Woche vor Ostern, als dem Ruf zum Trainingslager 19 Optis folgten, davon  sogar von der Müritz, Kiel und aus Rieseby. Von Sonntag bis Donnerstag ging das Programm, dass am Sonntagnachmittag mit der Taufe von zwei Booten eingeleitet wurde. Unterstützt wurde die Aktion vom SVSH, der uns dankenswerter Weise Frederika Braatz als Trainerin zur Verfügung stellte.
Regelmäßig aufs Wasser, bei 1 Meter Welle sogar bis zur Tonne 2a, wobei die Rümpfe regelmäßig komplett im Wellental verschwanden, den Kids machte das Segeln unter Anleitung spass. Zwischenzeitlich mal bei den 420er vorbeigeschaut, dann wieder mit Kreuzkursen auf der Bucht, Starts, Manövertraining unter Anleitung, die Tage vergingen schnell.

Von den Eltern positiv bewertet und auch Unterstützt, war die Veranstaltung ein Auftakt für gemeinsame, vereinsübergreifende Trainings, die über die Saison stets am Montag fortgesetzt wird. Eine gute Lösung, um kleinen Vereinen ohne adäquate Trainingsmöglichkeiten fachgerechten Segelsport zu ermöglichen, vorhandene Trainigsgruppen aufzufüllen und langfristig auch Perspektiven für die Zeit nach dem Opti zu ermöglichen. Dass dabei ganz nebenebei Freundschaften entstehen, ist nur ein Teil des positiven Aspektes.

Nachfolgend ein paar Impressionen vom Wasser. Bitte das Copyright beachten.